Einsatzbereich

Anwendungsbilder-Einsatzbereiche von Verbotsschildern

Verbotsschilder erhalten Sie in unterschiedlichen Ausführungen für eine Vielzahl von Anforderungen. Die Anwendungsgebiete sind weitreichend. Sie werden verwendet:

  • als allgemeine Verbotszeichen,
  • in Bereichen, in denen Rauchen verboten ist,
  • an Maschinen und Anlagen,
  • für Durchgänge und Zutritte, die nicht betreten werden sollen,
  • für Ein- und Ausfahrten,
  • im Lager,
  • oder auch im Straßenverkehr.



Abhängig vom Einsatzzweck wächst auch die Bedeutung der entsprechenden Materialien. Für manch einen Anwendungsbereich eignet sich zum Beispiel eher ein Aufkleber aus Folie als ein Schild aus Kunststoff. Bei stark wechselnder Kennzeichnung an Fahrzeugen ist dagegen ein Verbotsschild aus Magnetfolie die ideale Lösung. Durch die unterschiedlichen Materialtypen haben Sie daher vielfältige Anwendungsmöglichkeiten um ihre Verbote fach- und normgerecht zu platzieren.
Eine normgerechte Verbotsbeschilderung sieht außerdem keinen oder nur wenig Text vor, damit die zum Einsatz kommenden Schilder auch ohne Sprachkenntnisse von jeder gefährdeten Person richtig verstanden werden. Manchmal werden die Hinweisschilder aber auch mit Informationen angereichert. Die folgenden Varianten finden sich in der Praxis:

Verwendung als Kombi-Verbotsschild

Verbote als KombischilderVerbotsschilder KombiEin Kombischild beschreibt ein Verbot genauer: Diese Kombi-Verbotsschilder sind auf das Warnsymbol abgestimmt und umschreiben die untersagte Handlung zum Beispiel durch zusätzliche Signalwörter oder die Darstellung von Gefährdungsgraden in bestimmten Signalfarben. Die Kombischilder müssen ebenso gut sichtbar und in einer angemessenen Höhe angebracht werden. Nützlich sind die Schilder besonders dort, wo klare und unmissverständliche Anweisungen nötig sind.

Verbotsschilder nur mit Text

verbotszeichen als textaufkleberVerbotsschilder als Textaufkleber beziehungsweise als Schild mit Text umschreiben verbal, welche Handlungen vermieden werden sollen. Mit dem gut lesbaren Schriftzug im Verbotsschilder-Design kennzeichnen Sie zwar eine Gefahr, allerdings fehlt bei diesen Hinweisschildern ein eindeutiges Piktogramm. Daher gehen Sie hier das Risiko ein, dass einige Personen es falsch deuten oder sogar missachten. Diese Schilder sollten Sie nicht einzeln verwenden, sondern nur in Verbindung mit einem normgerechten Verbotsschild.

Verwenden Sie die richtigen Verbotsschilder nach aktueller Norm?

Wir empfehlen Ihnen den Einsatz von Verbotszeichen nach den neuen Normen ASR A1.3 und DIN EN ISO 7010 in jedem Ihrer Unternehmensbereiche auf Aktualität zu prüfen. Wichtig sind in diesem Zusammenhang die Gestaltungsvorgaben der Vorschrift. Durch den Einsatz der Verbotsschilder mit Piktogrammen gewährleisten Sie eine internationale Verständlichkeit und sichern sich rechtlich ab.